Feature – Alarmgeber:Innen anlegen

In dieser Serie an Artikeln möchten wir Ihnen die Features unserer Apps, der Weboberfläche und des Einsatzmonitors vorstellen.

Arten von Alarmgebern

Es gibt zwei Arten von Alarmgebern. Die einen können über die Webplattform einen Alarm einstellen und absenden, die anderen können über die App direkt einen Alarm versenden. Selbstverständlich kann eine Alarmgeber:In auch berechtigt sein, sowohl über die Webplattform, als auch über die App Alarme einzustellen und zu versenden. Beides muss aber der Nutzer:in entsprechend freigegeben sein.

Die Nutzerverwaltung

Wenn eine Nutzer:In in der Benutzerverwaltung als Administrator:In angelegt ist und das Recht “Alarmierung” hat, kann sie auf der Webplattform einen Alarm erstellen. Soll diese Nutzer:In auch in der App Alarme erstellen dürfen, muss sie zusätzlich in den Konfigurationen als Alarmgeber:In anlegen. Neben dem Namen und der dazugehörigen Telefonnummer, müssen vor allem die Alarmgruppen markiert werden, die von der Alarmgeber:In alarmiert werden dürfen, das kann auch die gesamte Feuerwehr sein. Andernfalls wird der Nutzer:In die Funktion einen Alarm auslösen nicht angezeigt. Die Zuordnungen können auch nachträglich vorgenommen werden. Ist eine Nutzer:In bereits angelegt, wird angezeigt, ob diese Alarme auslösen kann. In der Benutzeransicht wird angezeigt, welche Gruppen die Nutzer:In alarmieren kann. Diese Zuordnung kann dann erweitert oder wieder entfernt werden.

Neuzuordnung in der App

Wird eine Nutzer:In in der App neu als Alarmgeber zugeordnet, empfiehlt es sich, die App einmal neu zu starten, damit die Änderungen direkt aktiv sind. Über einen PLUS Button kann die Nutzer:In dann eigene Alarme anlegen und versenden. Zudem erweitert sich die Alarmansicht in “meine Alarme” und “Alle Alarme”. Normalen Alarmteilnehmer:Innen wird werde der Button, noch das zweite Register angezeigt. 

Kurz erklärt – Verfügbarkeiten einstellen

  • Alarmgeber:Innen müssen für die Webplattform und die App separat zugewiesen werden
  • ein Neustart der App sorgt für eine direkte Aktivierung der Zuordnung
  • Alarmgeber:Innen müssen Alarmgruppen zugewiesen sein

Hinweis: Ein Alarm kann auch via SMS ausgelöst werden. Details in unserem Support-Artikel.

Weitere Details finden Sie in unserem Support-Artikel dazu.

Alle Artikel aus dieser Reihe

blaulichtSMS – Feuerwehr Alarmierungs App

blaulichtSMS wurde 20 Jahre lang in direktem Kontakt mit Einsatzorganisationen entwickelt. Viele Funktionen konnten so speziell für den Einsatzalltag entwickelt und optimiert werden. Dank unserer zahlreichen Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen ist blaulichtSMS das vielfältige und sichere Alarmierungssystem für mehr als 250.000 Nutzer.

Mit der blaulichtSMS-APP werden Sie sicher und zuverlässig alarmiert. Durch Funktionen wie die Überschreibung des Lautlos-Modus, Alarmierung auch ohne Internetverbindung, individuelle Tonauswahl und vieles mehr wird die Wahrnehmungssicherheit bei der Alarmierung gewährleistet.

Durch die intuitive Rückmeldefunktion haben Ihre Führungskräfte sofort einen Überblick über die verfügbaren Einsatzkräfte und können so vorab bereits mit der Einsatzplanung starten, ohne wertvolle Zeit zu verlieren.

Weitere Funktionen wie der Einsatzchat, die Text-to-Speech-Funktion und die Anzeige des Einsatzortes erleichtern Ihnen und Ihrer Mannschaft den Einsatzalltag.